KMU-innovativ: FuE im Bereich Produktionsforschung

KMU-innovativ: FuE im Bereich Produktionsforschung

Förderbereich: Technologie

KMU-innovativ: FuE im Bereich Produktionsforschung 1

Mit dem Förderprogramm “KMU-innovativ: Produktionsforschung” werden industrielle Forschungs- und vorwettbewerbliche Entwicklungsvorhaben im Bereich der Produktionssysteme und –technologien unterstützt.

Frist zur Einreichung:

Quelle: Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)


Ziel und Zweck der Förderung

Ziel der Fördermaßnahme ist es, das Innovationspotenzial von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) im Bereich der Spitzenforschung zu stärken und die Forschungsförderung im Rahmen des Fachprogramms “Innovationen für die Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen“ insbesondere für erstantragstellende KMU attraktiver zu gestalten. Antragsberechtigt sind KMU der gewerblichen Wirtschaft gemäß KMU-Definition der EU mit Sitz, Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland sowie im Rahmen von Projekten der Verbundforschung auch Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und Unternehmen, die nicht die KMU-Kriterien erfüllen.


Welche Maßnahmen werden gefördert?

Gefördert werden themenübergreifende Vorhaben, die auf die folgenden Anwendungsfelder bzw. Branchen ausgerichtet sind:


Die Förderung erfolgt als Zuschuss

Die Höhe der Zuschüsse beträgt für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft i.d.R. bis zu 50% der zuwendungsfähigen Kosten. Für kleine und mittlere Unternehmen gemäß KMU-Definition der EU kann eine differenzierte Bonusregelung zu einer höheren Förderquote führen. Die Höhe der Förderung beträgt für Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen bis zu 100% der zuwendungsfähigen Ausgaben. Forschungseinrichtungen, die gemeinsam von Bund und Ländern grundfinanziert werden, kann nur unter bestimmten Voraussetzungen eine Projektförderung für ihren zusätzlichen Aufwand bewilligt werden.


Nach Oben