INTERREG Deutschland-Nederland

INTERREG Deutschland-Nederland: Frist 31.12.2023 zur Antragstellung

Fördermittelberatung Zuschüsse INTERREG V A-Programm Deutschland-Nederland
© koya979 – Fotolia.com

INTERREG V A-Programm Deutschland-Nederland

Förderbereich: Technologie

Im Rahmen des Ziels „Europäische Territoriale Zusammenarbeit“ (INTERREG) fördert die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) die grenzübergreifende, transnationale und interregionale Zusammenarbeit zwischen den Regionen. Das INTERREG V A-Programm Deutschland – Nederland soll zur nachhaltigen Stärkung der Zusammenarbeit zwischen deutschen und niederländischen Partnern beitragen. Unterstützt werden grenzübergreifende Projekte in den Bereichen Erhöhung der grenzüberschreitenden Innovationskraft, soziokulturelle und territoriale Kohäsion sowie technische Hilfe. Das Fördergebiet umfasst Teile der deutschen Bundesländer Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen und niederländische Gebiete. Das Programm ist hauptsächlich auf die Regionen gerichtet, die direkt an der deutsch-niederländischen Grenze liegen. In bestimmten Fällen können jedoch auch angrenzende Gebiete Fördergelder erhalten. Antragsberechtigt sind Gemeinden, Gemeindeverbände, Vereine, Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und sonstige juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts. Unternehmen werden nur im Rahmen von Kooperationsprojekten mit Universitäten, Fachhochschulen, Forschungseinrichtungen, Transferstellen und sonstigen Bildungseinrichtungen oder im Rahmen von Verbundprojekten mit anderen Unternehmen gefördert. Projekte unter Beteiligung kleiner und mittlerer Unternehmen werden vorrangig berücksichtigt. Große Unternehmen werden nur in besonders begründeten Ausnahmenfällen gefördert. Der grenzübergreifende Charakter der Projekte muss durch die intensive Zusammenarbeit der Projektpartner beider Länder gewährleistet sein.

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses. Die Förderung erfolgt als Projektförderung im Wege der Anteilfinanzierung als nicht rückzahlbare Zuwendung mit Höchstbetragsbeschränkung. Die Höhe der Förderung ist abhängig von Art und Umfang des Vorhabens.

Quelle: INTERREG-Sekretariat, Stand September 2016

Wichtiger Tipp:
Lassen Sie sich rechtzeitig über die Fördermittel und Zuschüsse für Ihr Vorhaben beraten. Sprechen Sie immer vor Projektbeginn mit einem unserer Förderexperten, damit Ihnen keine Förderchancen entgehen. Wir bieten Ihnen ein erstes kostenfreies Beratungsgespräch an.

So bleiben Sie auf dem Laufenden:
Sie möchten über aktuelle Änderungen von wichtigen Fördermitteln und Zuschüssen informiert werden? Dann melden Sie sich zu unseren Förder-News an.

Hier nehmen Sie Kontakt mit uns auf und fordern unsere Förder-News an: Kontakt