H2020: EIC Accelerator Pilot

Förderbereich: Technologie

H2020: EIC Accelerator Pilot

Das EU-Instrument EIC Accelerator Pilot (ehemals KMU-Instrument) richtet sich an innovative und ehrgeizige kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit europäischen und globalen Ambitionen.

Frist zur Einreichung: 07.10.2020

Quelle: NKS – Nationale Kontaktstelle zum EU-Programm Horizont 2020 (NKS)

Ziel und Zweck der Förderung

KMU können konkrete Innovationen zur Marktreife und darüber hinaus entwickeln. Das Instrument vereint eine themenoffene Förderung mit einer schnellen Förderentscheidung mit der Option, Beteiligungskapital in Kombination mit Fördergeldern zu beantragen. Die themenoffene EU-Förderung richtet sich an KMU mit innovativen Lösungen (technische und nicht-technische) – kurz vor Markteinführung.

Welche Maßnahmen werden gefördert?

Im EIC Accelerator Pilot werden während der ein- bis zweijährigen Projektlaufzeit Innovations- und abschließende Entwicklungsmaßnahmen durchgeführt. Darunter fallen Aktivitäten wie Demonstration, Tests, Erstellung von Prototypen, Pilotmaßnahmen, Scale-up, Miniaturisierung oder Design bis hin zur Marktumsetzung. Das EU-Instrument stellt eine Unterstützung für KMU bis zur Marktreife und darüber hinaus zur Verfügung:

Umsetzung – vom Konzept zur Marktreife – und im Falle der Beantragung von Beteiligungskapital (Blending)  –  in den Markt hinein
“Business Acceleration Services” zur Unterstützung der Kommerzialisierung während und im Anschluss an die Projektdurchführung

Zur Antragstellung sind ausschließlich einzelne KMU berechtigt, die gewinnorientiert agieren, die KMU-Kriterien der Europäischen Union erfüllen und ihren Sitz in den EU-Mitgliedstaaten oder in einem der an Horizont 2020 assoziierten Land haben.

Die Förderung erfolgt als Zuschuss

Neben den Zuschüssen zwischen 0,5 und  2,5 Mio. Euro pro Vorhaben kann auch eine Mischfinanzierung mit Beteiligungskapital von bis zu 15 Mio. Euro  beantragt werden. Die Förderquote beträgt 70 %.

Wichtige Förder-Tipps

Lassen Sie sich rechtzeitig über die Fördermittel und Zuschüsse für Ihr Vorhaben beraten. Sprechen Sie immer vor Projektbeginn mit einem unserer Förderexperten, damit Ihnen keine Förderchancen entgehen. Wir bieten Ihnen ein erstes kostenfreies Beratungsgespräch an.

Sie möchten auf den Laufenden bleiben und über aktuelle Änderungen von wichtigen Fördermitteln und Zuschüssen informiert werden? Dann melden Sie sich zu unseren Förder-News an. Fordern Sie hier unsere Förder-News an: Kontakt

Nach Oben