Corona-Hilfen: Überbrückungshilfe III

Förderbereich: > Investitionen

Corona-Hilfen: Überbrückungshilfe III

Um die Substanz der Wirtschaft in der Corona-Krise zu erhalten, wurde die Überbrückungshilfe III erweitert und aufgestockt.

Frist zur Einreichung: 31.10.2021

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Ziel und Zweck der Förderung

Unternehmen und Soloselbständige mit einem Jahresumsatz von bis zu 750 Mio. Euro in Deutschland, die mehr als 30 % Umsatzeinbruch gegenüber den Vergleichsmonaten in 2019 zu verzeichnen haben, können die Überbrückungshilfe III beantragen. Die Fördermonate sind November 2020 bis Juni 2021.

Welche Maßnahmen werden gefördert?

Gefördert werden

Fixkosten
Wertverluste unverkäuflicher oder saisonaler Ware (für Einzelhändler)
Investitionen für die bauliche Modernisierung
Umsetzung von Hygienekonzepten
Investitionen in Digitalisierung
Investitionen zur Modernisierung
Investitionen in den Aufbau oder die Erweiterung eines Online-Shops

Bei Zuschüssen von insgesamt bis zu 1 Mio. Euro kann die Beihilfe ohne den Nachweis von Verlusten gewährt werden.

Für Soloselbständige wird die Förderung als pauschale Neustarthilfe angeboten.

Die Förderung erfolgt als Zuschuss

Die Überbrückungshilfe wird als Zuschuss in Höhe von bis zu 1,5 Mio. Euro pro Fördermonat und höchstens insgesamt 12 Mio. € pro Unternehmen gewährt. Die konkrete Höhe der Zuschüsse orientiert sich am Rückgang des Umsatzes im Vergleichszeitraum des Jahres 2019.

Soloselbständige können im Rahmen der Überbrückungshilfe III eine einmalige Betriebskostenpauschale (Neustarthilfe) in Höhe von maximal 7.500 Euro erhalten.

Wichtige Förder-Tipps

Lassen Sie sich rechtzeitig über die Fördermittel und Zuschüsse für Ihr Vorhaben beraten. Sprechen Sie immer vor Projektbeginn mit einem unserer Förderexperten, damit Ihnen keine Förderchancen entgehen. Wir bieten Ihnen ein erstes kostenfreies Beratungsgespräch an.

Sie möchten auf den Laufenden bleiben und über aktuelle Änderungen von wichtigen Fördermitteln und Zuschüssen informiert werden? Dann melden Sie sich zu unseren Förder-News an. Fordern Sie hier unsere Förder-News an: Kontakt

Nach Oben