Zuschuss für Wagniskapital

Zuschuss für Wagniskapital: Frist 31.12.2020 zur Einreichung von Anträgen

Fördermittelberatung Zuschüsse INVEST Zuschuss Wagniskapital
© peshkova – Fotolia.com

INVEST – Zuschuss für Wagniskapital

Förderbereich: Investitionen

Mit dem Förderprogramm „INVEST – Zuschuss für Wagniskapital“ werden private Investoren (insbesondere Business Angels) gefördert, die neu ausgegebene Geschäftsanteile an jungen, innovativen Unternehmen erwerben. Ziel ist es, für private Investoren Anreize zu schaffen, Unternehmen privates Wagniskapital zur Verfügung zu stellen und dadurch die Finanzierungsbedingungen junger, innovativer Unternehmen zu verbessern. Antragsberechtigt sind natürliche Personen, die neu ausgegebene Anteile an einem innovativen, kleinen Unternehmen gemäß KMU-Definition der EU erwerben oder die ihre Anteile an einem Unternehmen veräußern, deren Erwerb bereits durch INVEST gefördert wurde. Die natürliche Person kann sich im Rahmen des Erwerbszuschusses einer Beteiligungsgesellschaft bedienen.

Für den Erwerbszuschuss gelten unter anderem folgende Voraussetzungen:

  • Das Unternehmen muss als Kapitalgesellschaft geführt oder gegründet werden, darf nicht älter als sieben Jahre sein und muss seinen Hauptsitz im Europäischen Wirtschaftsraum mit wenigstens einer Zweigniederlassung oder Betriebsstätte in Deutschland haben.
  • Das Unternehmen muss hauptsächlich in einer innovativen Branche fortlaufend wirtschaftlich aktiv sein.
  • Der Investor muss neu ausgegebene Anteile im eigenen Namen, auf eigene Rechnung und von eigenem Geld erwerben.
  • Die Beteiligung muss für mindestens drei Jahre gehalten werden. Der Kaufpreis der Anteile muss mindestens 10.000 EUR betragen.

Für den Exitzuschuss gelten folgende Voraussetzungen:

  • Das Unternehmen muss bereits durch Zahlung eines Erwerbszuschusses gefördert worden sein.
  • Die Anteile werden frühestens drei Jahre und spätestens zehn Jahre nach Anteilserwerb veräußert.
  • Der Gewinn aus der Veräußerung der Anteile muss mindestens 2.000 EUR betragen.
  • Der Investor muss eine natürliche Person sein, die auch den Erwerbszuschuss für diese Anteile erhalten hat.

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses. Als Erwerbszuschuss beträgt die Höhe der Förderung 20% des Ausgabepreises der Anteile. Pro Investor werden pro Kalenderjahr maximal 100.000 EUR an Erwerbszuschuss bewilligt. Pro Unternehmen werden allen beantragenden Investoren pro Kalenderjahr maximal ein Erwerbszuschuss in Höhe von insgesamt 600.000 EUR bewilligt. Als Exitzuschuss beträgt die Höhe des Zuschusses 25% des Gewinns aus der Veräußerung eines INVEST-Anteils.

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Wichtiger Tipp:
Lassen Sie sich rechtzeitig über die Fördermittel und Zuschüsse für Ihr Vorhaben beraten. Sprechen Sie immer vor Projektbeginn mit einem unserer Förderexperten, damit Ihnen keine Förderchancen entgehen. Wir bieten Ihnen ein erstes kostenfreies Beratungsgespräch an.

So bleiben Sie auf dem Laufenden:
Sie möchten über aktuelle Änderungen von wichtigen Fördermitteln und Zuschüssen informiert werden? Dann melden Sie sich zu unseren Förder-News an.

Hier nehmen Sie Kontakt mit uns auf und fordern unsere Förder-News an: Kontakt