Regionales Förderprogramm des Saarlandes

Regionales Förderprogramm des Saarlandes: Frist 31.12.2020 zur Antragstellung

Fördermittelberatung Zuschüsse regionales Förderprogramm des Saarlandes
© onizu3d – Fotolia.com

Regionales Förderprogramm des Saarlandes für kleine und mittlere Unternehmen

Förderbereich: Investitionen

Mit dem Förderprogramm „Regionales Förderprogramm des Saarlandes für kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (einschließlich Tourismus)“ werden Investitionsvorhaben kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, einschließlich des Tourismus, in den saarländischen Landkreisen Merzig-Wadern, St. Wendel sowie im Saarpfalz-Kreis unterstützt. Gefördert werden folgende Investitionen:

  • Errichtungsinvestitionen: Die Errichtung einer neuen Betriebsstätte
  • Erweiterungsinvestitionen: Der Ausbau der Kapazitäten einer bestehenden Betriebsstätte
  • Die Diversifizierung der Produktion einer Betriebsstätte in vorher dort nicht hergestellte Produkte
  • Die grundlegende Änderung des gesamten Produktionsprozesses einer bestehenden Betriebsstätte
  • Der Erwerb der Vermögenswerte einer Betriebsstätte, die geschlossen wurde oder ohne diesen Erwerb geschlossen worden wäre

Ziel der Förderung ist es, einen Beitrag zur Stärkung der Wettbewerbs- und Anpassungsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft und zum Strukturwandel der saarländischen Wirtschaft zu leisten. Mit dem Investitionsvorhaben müssen in der zu fördernden Betriebsstätte neue Dauerarbeitsplätze geschaffen oder vorhandene gesichert werden. Ausbildungsplätze werden wie Dauerarbeitsplätze gefördert. Von der Förderung ausgeschlossen sind u.a. Unternehmen in Schwierigkeiten, Ersatzinvestitionen, der Erwerb von Grundstücken, die Anschaffung bzw. Herstellung von Fahrzeugen, die im öffentlichen Straßenverkehr zugelassen sind und primär dem Transport dienen.

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses. Die Höhe der Förderung beträgt je nach Unternehmensgröße und Vorhaben bis zu 20% der förderfähigen Kosten.

Quelle: Saarländisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr

Wichtiger Tipp:
Lassen Sie sich rechtzeitig über die Fördermittel und Zuschüsse für Ihr Vorhaben beraten. Sprechen Sie immer vor Projektbeginn mit einem unserer Förderexperten, damit Ihnen keine Förderchancen entgehen. Wir bieten Ihnen ein erstes kostenfreies Beratungsgespräch an.

So bleiben Sie auf dem Laufenden:
Sie möchten über aktuelle Änderungen von wichtigen Fördermitteln und Zuschüssen informiert werden? Dann melden Sie sich zu unseren Förder-News an.

Hier nehmen Sie Kontakt mit uns auf und fordern unsere Förder-News an: Kontakt