Digitalbonus – Zukunftsstrategie Bayern Digital

Digitalbonus – Zukunftsstrategie Bayern Digital: Frist 31.12.2020 zur Antragstellung

Fördermittelberatung Zuschüsse Digitalbonus - Zukunftsstrategie Bayern Digital
© Nmedia – Fotolia.com

Zukunftsstrategie Bayern Digital

Förderbereich: Investitionen

Für das Förderprogramm Digitalbonus stellt der Freistaat Bayern bis Ende 2020 insgesamt 80 Mio. EUR an Fördermitteln zur Verfügung. Im Rahmen der „Zukunftsstrategie Bayern Digital“ werden kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Finanzierung von Digitalisierungsvorhaben unterstützt. Gefördert werden die Entwicklung, Einführung oder Verbesserung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen durch IKT-Hardware, IKT-Software sowie Migration und Portierung von IT-Systemen und IT-Anwendungen sowie die Einführung oder Verbesserung der IT-Sicherheit. Damit sollen die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) bei der digitalen Transformierung ihrer Produkte, Dienstleistungen und Prozesse unterstützt und ihre IT-Sicherheit verbessert werden.
Nicht zuwendungsfähig sind Ausgaben für Standard-Webseiten oder -Webshops, Standard-Online-Marketing-Maßnahmen, der Erwerb von Standard-Software (z.B. herkömmliche Bürosoftware oder Betriebssysteme), Standard-Hardware (z.B. PCs, Laptops, Tablets, Smartphones, Drucker, Telefone) sowie IKT-Lösungen, die in anderen Unternehmen zum Einsatz kommen sollen.

Die Förderung erfolgt in Form von Zuschüssen in den Varianten „Digitalbonus Standard“ oder „Digitalbonus Plus“ (für Maßnahmen mit besonderem Innovationsgehalt).
Die Höhe des Zuschusses beträgt beim Digitalbonus Standard max. 10.000 EUR bzw.

  • bis zu 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben bei kleinen Unternehmen
  • bis zu 30% der zuwendungsfähigen Ausgaben bei mittleren Unternehmen

Beim Digitalbonus Plus beträgt der Zuschuss max. 50.000 EUR bzw.

  • bis zu 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben bei kleinen Unternehmen
  • bis zu 30% der zuwendungsfähigen Ausgaben bei mittleren Unternehmen

Als Darlehensvariante wird außerdem der „Digitalbonus Kredit“ als zinsverbilligter Digitalkredit angeboten. Der Mindestbetrag des Darlehens liegt bei 25.000 EUR und der Höchstbetrag bei 2 Mio. EUR. Sofern ein Digitalkredit bankmäßig nicht ausreichend abgesichert werden kann, besteht die Möglichkeit, eine 60%ige Haftungsfreistellung, eine LfA-Bürgschaft bzw. eine Ausfallbürgschaft der Bürgschaftsbank Bayern zu beantragen. Der Digitalkredit ist mit dem Digitalbonus Standard oder dem Digitalbonus Plus kombinierbar.

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie

Wichtiger Tipp:
Lassen Sie sich rechtzeitig über die Fördermittel und Zuschüsse für Ihr Vorhaben beraten. Sprechen Sie immer vor Projektbeginn mit einem unserer Förderexperten, damit Ihnen keine Förderchancen entgehen. Wir bieten Ihnen ein erstes kostenfreies Beratungsgespräch an.

So bleiben Sie auf dem Laufenden:
Sie möchten über aktuelle Änderungen von wichtigen Fördermitteln und Zuschüssen informiert werden? Dann melden Sie sich zu unseren Förder-News an.

Hier nehmen Sie Kontakt mit uns auf und fordern unsere Förder-News an: Kontakt