Smart Grids und Speicher

Mit dem Förderprogramm „Smart Grids und Speicher“ fördert das Land Baden-Württemberg Durchführbarkeitsstudien und beispielhafte Projekte zu Smart Grids, mit denen innovative Technologien, Verfahren und Prozesse insbesondere auf Ebene der lokalen und regionalen Verteilnetze zum Einsatz gebracht werden, die dazu beitragen, die Energieversorgung mit hohen Anteilen erneuerbarer Energien sicher, zuverlässig und wirtschaftlich zu gestalten.

Frist zur Antragstellung: 15.04.2019

Fördermittelberatung Zuschüsse Smart Grids und Speicher
© i-picture – Fotolia.com

Demonstrationsprojekte Smart Grids und Speicher

Ziel der Förderung ist es, einen Anreiz für Unternehmen zu bieten, sich bei der Entwicklung und dem Einsatz von Komponenten und dem Aufbau von “Smart Grids” in der Fläche aktiv zu betätigen und über Forschung und Entwicklung hinaus konkrete Einsatzmöglichkeiten zu demonstrieren.

Welche Maßnahmen werden gefördert?

Gegenstand der Förderung ist ein intelligentes Energiemanagement sowie die Installation und der Betrieb hierfür benötigter Technologien und Verfahren. Die Ergebnisse der Vorhaben müssen sich für eine Übertragung in die Fläche eignen und folgende Punkte berücksichtigen:

  • Akzeptanzverhalten in den von den Maßnahmen betroffenen Zielgruppen
  • Relevanz regulatorischer Rahmenbedingungen und ggf. Empfehlungen, um diese im Hinblick auf eine technisch und betriebswirtschaftlich sinnvolle Betriebsführung anzupassen
  • Wirtschaftlichkeit des Betriebs der im Vorhaben installierten Technologien und Verfahren

Die Projekte müssen in Baden-Württemberg umgesetzt werden bzw. ihre Wirkung oder ihren Nutzen dort entfalten. Maßnahmen, um die Energieeffizienz zu steigern, sowie Forschung und Neuentwicklung von Technologien und Verfahren sind nicht Gegenstand der Förderung.

Die Förderung erfolgt als Zuschuss

Die Höhe der Zuschüsse beträgt je nach Antragsteller und Maßnahme bis zu 40% der zuwendungsfähigen Ausgaben und max. 400.000 EUR pro Vorhaben.

Förderbereich: Energie und Umwelt
Quelle: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Wichtige Förder-Tipps

Lassen Sie sich rechtzeitig über die Fördermittel und Zuschüsse für Ihr Vorhaben beraten. Sprechen Sie immer vor Projektbeginn mit einem unserer Förderexperten, damit Ihnen keine Förderchancen entgehen. Wir bieten Ihnen ein erstes kostenfreies Beratungsgespräch an.

Sie möchten auf den Laufenden bleiben und über aktuelle Änderungen von wichtigen Fördermitteln und Zuschüssen informiert werden? Dann melden Sie sich zu unseren Förder-News an. Fordern Sie hier unsere Förder-News an: Kontakt