REN – Rationelle Energienutzung in Industrie und Gewerbe

REN – Rationelle Energienutzung in Industrie und Gewerbe: Frist 31.12.2020 zur Antragstellung

Fördermittelberatung Zuschüsse REN – Rationelle Energienutzung in Industrie und Gewerbe
© Blend Images – Fotolia.com

Sparsame und rationelle Energienutzung und -umwandlung in Industrie und Gewerbe (REN-Richtlinie)

Förderbereich: Energie und Umwelt

Mit der REN-Richtlinie „Sparsame und rationelle Energienutzung und -umwandlung in Industrie und Gewerbe“ fördert die Freie Hansestadt Bremen Maßnahmen zur sparsamen und rationellen Energienutzung und -umwandlung sowie die verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien in Industrie und Gewerbe. Förderfähig sind Maßnahmen in folgenden Bereichen:

  • Investitionen zur sparsamen und rationellen Energieverwendung und -erzeugung sowie zur Nutzung der Abwärme und der betrieblichen Nutzung regenerativer Energiequellen,
  • Erstellung betrieblicher Energiekonzepte einschließlich Begleitung ihrer Durchführung,

Ziel ist die Verringerung des Einsatzes von Primärenergie und des CO2-Ausstoßes. Das Förderprogramm unterscheidet zwischen der Breitenförderung „Heizung“ und der Förderung von umfangreicheren individuellen Einzelmaßnahmen. Die Maßnahme muss im Land Bremen durchgeführt werden. Vorhaben dürfen nicht vor Bewilligung der Förderung begonnen werden. Energiekonzepte müssen sich an den VDI-Richtlinien „Energieberatung für Industrie und Gewerbe“ (VDI 3922) orientieren. Die Beratung muss anbieter-, hersteller- und vertriebsunabhängig erfolgen. Sie muss über technische, wirtschaftliche, organisatorische und ökologische Fragen der rationellen und umweltfreundlichen Energieverwendung im Betrieb sowie über Förderhilfen aufklären.

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses. Die Höhe der Förderung beträgt je nach Unternehmensgröße, Art der Maßnahme und Standort bis zu 65% der förderfähigen Kosten.

Quelle: Richtlinie des Senators für Bau, Umwelt und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen vom 13. Januar 2016

Wichtiger Tipp:
Lassen Sie sich rechtzeitig über die Fördermittel und Zuschüsse für Ihr Vorhaben beraten. Sprechen Sie immer vor Projektbeginn mit einem unserer Förderexperten, damit Ihnen keine Förderchancen entgehen. Wir bieten Ihnen ein erstes kostenfreies Beratungsgespräch an.

So bleiben Sie auf dem Laufenden:
Sie möchten über aktuelle Änderungen von wichtigen Fördermitteln und Zuschüssen informiert werden? Dann melden Sie sich zu unseren Förder-News an.

Hier nehmen Sie Kontakt mit uns auf und fordern unsere Förder-News an: Kontakt