KMU-innovativ: Ressourceneffizienz und Klimaschutz

Mit dem Förderprogramm “KMU-innovativ: Ressourceneffizienz und Klimaschutz” werden im Rahmen des Programms „Forschung für nachhaltige Entwicklung (FONA3)“ industrielle Forschungs- und vorwettbewerbliche Entwicklungsvorhaben im Bereich Ressourceneffizienz und Klimaschutz unterstützt.

Frist zur Einreichung von Projektskizzen: 15.04.2019

Fördermittelberatung Zuschüsse KMU-innovativ: Ressourceneffizienz und Klimaschutz
© Blend Images – Fotolia.com

KMU-innovativ: Ressourceneffizienz und Klimaschutz (FONA3)

Ziel der Förderung “KMU-innovativ: Ressourceneffizienz und Klimaschutz“ ist es, das Innovationspotenzial von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) im Bereich Spitzenforschung zu stärken und die Forschungsförderung insbesondere für erstantragstellende KMU attraktiver zu gestalten.
Antragsberechtigt sind KMU der gewerblichen Wirtschaft gemäß KMU-Definition der EU mit Sitz, Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland. Im Rahmen von Verbundprojekten sind auch Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und Unternehmen, die nicht die KMU-Kriterien erfüllen, antragsberechtigt.

Welche Maßnahmen werden gefördert?

Gefördert werden F&E-Vorhaben in den Bereichen:

  • Rohstoffeffizienz
  • Energieeffizienz und Klimaschutz
  • Nachhaltiges Wassermanagement
  • Nachhaltiges Flächenmanagement

Das Vorhaben darf nicht bereits nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gefördert werden. Eine Kumulierung mit einer EEG-Förderung ist nur möglich, wenn andere förderfähige Kosten betroffen sind.

Die Förderung erfolgt als Zuschuss

Die Höhe der Zuschüsse beträgt für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft i.d.R. bis zu 50% der zuwendungsfähigen Kosten. Für kleine und mittlere Unternehmen gemäß KMU-Definition der EU kann eine differenzierte Bonusregelung zu einer höheren Förderquote führen. Die Höhe der Förderung beträgt für Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen bis zu 100% der zuwendungsfähigen Ausgaben. Forschungseinrichtungen, die gemeinsam von Bund und Ländern grundfinanziert werden, kann nur unter bestimmten Voraussetzungen eine Projektförderung für ihren zusätzlichen Aufwand bewilligt werden.

Förderbereich: Energie und Umwelt
Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Wichtige Förder-Tipps

Lassen Sie sich rechtzeitig über die Fördermittel und Zuschüsse für Ihr Vorhaben beraten. Sprechen Sie immer vor Projektbeginn mit einem unserer Förderexperten, damit Ihnen keine Förderchancen entgehen. Wir bieten Ihnen ein erstes kostenfreies Beratungsgespräch an.

Sie möchten auf den Laufenden bleiben und über aktuelle Änderungen von wichtigen Fördermitteln und Zuschüssen informiert werden? Dann melden Sie sich zu unseren Förder-News an. Fordern Sie hier unsere Förder-News an: Kontakt