Innovative Arbeitswelten im Mittelstand

Förderbereich: Arbeit und Ausbildung

Innovative Arbeitswelten im Mittelstand

Die Förderung “Innovative Arbeitswelten im Mittelstand“ im Rahmen des Programms “Zukunft der Arbeit – Innovationen für die Arbeit von morgen“ zielt darauf ab, sowohl technologische als auch soziale Innovationen im deutschen Mittelstand voranzubringen.

Frist zur Einreichung: 01.03.2021

Quelle: Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Ziel und Zweck der Förderung

Mit dem Förderprogramm “Innovative Arbeitswelten im Mittelstand“ verfolgt das BMBF das Ziel, durch FuE-Vorhaben die Arbeitswelten in kleinen, mittleren und mittelständischen Unternehmen zukunftssicher zu gestalten. Dabei sollen technologische und organisatorische Innovationen gleichermaßen zu einer neuen Qualität der Zusammenarbeit, der Kompetenzentwicklung bei den Beschäftigten und der Entstehung zukunftsfähiger Wertschöpfungssysteme beitragen.

Welche Maßnahmen werden gefördert?

Ausgehend von konkreten betrieblichen Anwendungsfällen sollen best practice-Beispiele etabliert und für eine Verwertung in anderen Unternehmen vorbereitet werden. Gefördert werden risikoreiche, unternehmensgetriebene und anwendungsorientierte Verbundprojekte, die ein arbeitsteiliges und interdisziplinäres Zusammenwirken von Anwendern, Entwicklern und Forschungspartnern erfordern. Die FuE-Themen müssen in einer vorwettbewerblichen Zusammenarbeit aufgegriffen werden, in der der Stand der Technik und der Arbeitswissenschaft deutlich übertroffen wird. Insbesondere sollen mit der Förderung Unternehmen angesprochen werden, die bislang keine oder nur wenig Erfahrung mit der Forschungsförderung des Bundes haben. Zudem wird die Einreichung von Projektvorschlägen aus strukturschwächeren Regionen Deutschlands ausdrücklich begrüßt.

Nicht gefördert werden Projekte, die überwiegend auf

die Schaffung von Transferstrukturen,
die Beratung von Unternehmen,
die Etablierung von Qualifikationsmaßnahmen oder
die Entwicklung von Werkzeugen, welche überwiegend auf die direkte Erbringung der Marktleistung

ausgerichtet sind.

Die Förderung erfolgt als Zuschuss

Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft können eine Förderung in Höhe von maximal 60 % der förderfähigen Ausgaben bzw. Kosten als Zuschuss erhalten.

Wichtige Förder-Tipps

Lassen Sie sich rechtzeitig über die Fördermittel und Zuschüsse für Ihr Vorhaben beraten. Sprechen Sie immer vor Projektbeginn mit einem unserer Förderexperten, damit Ihnen keine Förderchancen entgehen. Wir bieten Ihnen ein erstes kostenfreies Beratungsgespräch an.

Sie möchten auf den Laufenden bleiben und über aktuelle Änderungen von wichtigen Fördermitteln und Zuschüssen informiert werden? Dann melden Sie sich zu unseren Förder-News an. Fordern Sie hier unsere Förder-News an: Kontakt

Nach Oben