JOBSTARTER plus

Die Richtlinie “JOBSTARTER plus – für die Zukunft ausbilden“ des Bundesinstituts für Berufsbildung im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) fördert Konzepten im Bereich der regionalen Strukturentwicklungen und trägt zu Fortschritten im Übergang Schule-Ausbildung bei. Es verbindet aktuelle berufsbildungspolitische Themen mit den jeweiligen regionalen Gegebenheiten und Entwicklungspotenzialen in der Wirtschaft und verfolgt eine wirtschaftsnahe Ausgestaltung der Ausbildungsstrukturförderung.

Frist zur Antragstellung: 12.04.2019

Fördermittelberatung Zuschüsse Jobstarter plus-Projekte
© Robert Kneschke – Fotolia.com

JOBSTARTER plus – für die Zukunft ausbilden

JOBSTARTER plus-Projekte sollen kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Entwicklung zeitgemäßer Lösungen unterstützen, die dazu führen, ihre Ausbildungsaktivitäten vor dem Hintergrund der Digitalisierung zu erhalten und/oder auszubauen. Bei der Beantragung und Umsetzung eines Projekts sind in jedem Fall das Spektrum bereits bestehender vergleichbarer Aktivitäten in der Region zu berücksichtigen und die adäquate Einbindung geeigneter Institutionen und relevanter Partner sicherzustellen.

Welche Maßnahmen werden gefördert?

Gefördert werden Beratungs- und Unterstützungsleistungen für Betriebe im Hinblick auf die Digitalisierung:

  • Unterstützung bei der Gewinnung von Auszubildenden – Ausbildungsmarketing 4.0
  • Beratung und Unterstützung bei der Vermittlung von Basisqualifikationen für Auszubildende, die sich infolge der Digitalisierung ändern oder neu entwickeln
  • Beratung zu und Vermittlung von Zusatzqualifikationen für Auszubildende
  • Umsetzung geänderter oder neuer Ausbildungsordnungen
  • Einbezug weiterer Lernorte (etwa Cluster-Campus, Digitalparks usw.)
  • Entwicklung branchenspezifischer Lernangebote in Bezug auf Digitalisierung

Auf der Basis der Unterstützung einzelner Unternehmen können zudem regionale branchenbezogene KMU-Netzwerke zum Thema Aus- und Weiterbildung in der Wirtschaft 4.0 initiiert und moderiert werden.Text

Die Förderung erfolgt als Zuschuss

Die Höhe der Zuschüsse beträgt maximal 700.000 Euro als Projektförderung.

Förderbereich: Arbeit und Ausbildung
Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung ((BMBF)

Wichtige Förder-Tipps

Lassen Sie sich rechtzeitig über die Fördermittel und Zuschüsse für Ihr Vorhaben beraten. Sprechen Sie immer vor Projektbeginn mit einem unserer Förderexperten, damit Ihnen keine Förderchancen entgehen. Wir bieten Ihnen ein erstes kostenfreies Beratungsgespräch an.

Sie möchten auf den Laufenden bleiben und über aktuelle Änderungen von wichtigen Fördermitteln und Zuschüssen informiert werden? Dann melden Sie sich zu unseren Förder-News an. Fordern Sie hier unsere Förder-News an: Kontakt