Unternehmenswachstum in NRW

Referenz

Mittelständischer Hersteller von Druck-Erzeugnissen in Nordrhein-Westfalen erhält Zuschüsse

Mit dem Förderprogramm „Gemeinschaftsaufgabe – Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) können Investitionen in Verbindung mit Schaffung und Erhaltung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen in den regionalen Fördergebieten mit Zuschüssen gefördert werden. Damit werden Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft in den strukturschwachen Regionen gestärkt. Im Fokus der Förderung stehen gewerbliche Investitionen in neue Wirtschaftsgüter sowie Investitionen in die wirtschaftsnahe Infrastruktur. Die Förderung für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft erfolgt wahlweise als lohnkosten- oder sachkapitalbezogener Zuschuss. In Nordrhein-Westfalen erfolgt die Förderung auf Basis des regionalen Förderprogramms Regionales Wirtschaftsförderungsprogramm – Gewerbliche Wirtschaft (RWP.NRW). Ziel ist es, in den strukturschwachen Regionen (Fördergebieten) des Landes Investitionsanreize zur Schaffung und Sicherung von Dauerarbeits- und Ausbildungsplätzen zu schaffen, die mit sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmern besetzt werden. Die Investitionsvorhaben sollen zur Verbesserung der Einkommenssituation und zur Stärkung der regionalen Wirtschaftsstruktur beitragen.

Erfolgreiche Antragstellung mit Fördermittelberatung Consedo

Das Vorhaben wurde von Anfang an durch die Consedo-Fördermittelberatung begleitet. Consedo ist auf die Fördermittelberatung spezialisiert und verfügt über langjährige Erfahrungen mit zahlreichen Projekten, die mit Fördermitteln und Zuschüssen unterstützt werden. Die gute Vernetzung mit den Förderstellen und fundierte Kenntnisse der Beantragungsprozesse zeichnen die erfolgreiche Förderberatung bei Consedo aus.

Nach Oben