Sofortprogramm für Klimaschutz wird ausgeweitet

25.08.2021

Sofortprogramm für Klimaschutz

Die Bundesregierung will das Sofortprogramm für Klimaschutz in den Jahren 2022 bis 2025 mit über 93 Mrd. Euro deutlich ausweiten. Damit sollen wichtige klimapolitische Vorhaben gefördert werden, denn laut geändertem Bundes-Klimaschutzgesetz müssen die Treibhausgasemissionen in Deutschland um 65 % reduziert werden.

Klimafreundliche Gebäude und Heizungen

Wesentliche Förderschwerpunkte des Sofortprogramms für Klimaschutz sind energetische Gebäudesanierungen, energieeffiziente Heizungen sowie Energieberatungen im Gebäudesektor. Damit sollen die Klimaschutzziele der Bundesregierung erreicht werden, denn bis 2030 soll der CO2-Ausstoß im deutschen Gebäudesektor um mehr als zwei Drittel reduziert werden.

Grüner Wasserstoff statt Kohle

Bis 2030 soll der CO2-Ausstoß im Energiebereich in Deutschland um mehr als 75 % reduziert werden. Die Industrie soll daher beim Ausstieg aus der Kohleenergie und beim Einstieg in die Nutzung grünen Wasserstoffs als klimafreundliche Energie unterstützt werden. Knapp 100 Mio. Euro will der Bund zusätzlich für die Erzeugung und Erforschung grünen Wasserstoffs sowie in neue Wärmenetze ab 2022 bereitstellen.

Klimafreundliche Technologien in der Industrie

Die deutsche Industrie soll ihre Treibhausgas-Emissionen bis zum Jahr 2030 auf 118 Mio. Tonnen verringern. Um das zu erreichen, wird das Programm zur Dekarbonisierung in der Industrie um 650 Mio. Euro aufgestockt. Zudem sollen vor allem Unternehmen der Stahl- und Chemieindustrie weitere Investitionshilfen erhalten. Mehr Geld ist auch vorgesehen, um neue industrielle Abwärme-Quellen zu erschließen. Neben mehr Energieeffizienz und dem Einsatz von erneuerbaren Energien in der Industrie sollen neue Batteriefabriken und Wasserstoff-Technologien gefördert werden.

Klimafreundlicher Verkehr

Im Rahmen des neuen Sofortprogramms für Klimaschutz sollen Länder und Kommunen unterstützt werden, um ein lückenloses Radwegenetz mit Radparkplätzen an ÖPNV-Knotenpunkten und Lademöglichkeiten für E-Bikes aufzubauen. Auch die Verlagerung von Schwerlasttransporten aufs Wasser und entsprechende Infrastruktur, die Modernisierung des Bahnbetriebs sowie Schnelllade-Hubs in Stadtquartieren sollen gefördert werden. In der Summe sollen mit dem Sofortprogramm ab 2022 über eine Milliarde Euro zusätzlich für den klimafreundlichen Verkehr bereitgestellt werden.

Förder-Tipp

Wenn Sie wissen möchten, ob Ihr Vorhaben auch gefördert werden kann, nutzen Sie jetzt einfach unseren kostenfreien Fördermittel-Check, um schnell abzuklären, welche Förderchancen Sie haben.

Pressekontakt

Postanschrift:Consedo GmbH
Fördermittelberatung
Poststraße 33
Im Hanse-Viertel
D-20354 Hamburg
Telefon:+49 (0) 40 3508538
Mail:botmail@konfuzius.net”

Sofortprogramm für Klimaschutz wird ausgeweitet 1
© Rainer Sturm / pixelio.de
Nach Oben